Votre navigateur est dépassé!

Veuillez mettre à jour votre navigateur. mettre à jour

×

Fragen zur Sandoz - Familienstiftung

  1. Welchen Zweck verfolgt die Sandoz - Familienstiftung?


    Gemäss Stiftungs-Urkunde bezweckt die Sandoz - Familienstiftung die Unterstützung der Nachkommen von Edouard Constant Sandoz (1853-1928) als Destinatäre in besonderen Lebenslagen. Konkret können die Familienmitglieder einmal Geld von der Stiftung erhalten, wenn sie sich am Anfang ihrer beruflichen Karriere selbständig machen wollen und Startkapital brauchen. Dazu legen sie den übrigen Familienmitgliedern einen Businessplan vor. Sofern die übrigen Familienmitglieder von der Nachhaltigkeit des Plans überzeugt sind, geben sie ihr Einverständnis.
    In der Praxis übersteigen die Erträge der Familienstiftung die für die Erfüllung des formellen Stiftungszwecks erforderlichen Mittel seit Jahren um ein Vielfaches. Deshalb setzt die Stiftung heute auf ein unternehmerisches Engagement mittels langfristig angelegter Beteiligungen an Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Über verschiedene Unternehmungen und Holdinggesellschaften ist die Stiftung direkt oder indirekt in den Bereichen Pharma-Industrie, Agrobusiness, Hotellerie, Uhren-Industrie, Telekommunikation und Medien engagiert.
  2. Welche Ziele verfolgt die Sandoz - Familienstiftung?


    Ziel der Stiftung ist die Förderung des unternehmerischen Engagements mittels langfristig angelegter Beteiligungen an Unternehmen verschiedener Branchen. Neben wirtschaftlichen Kriterien geht es dabei auch um die Förderung von Entrepreneurship, Innovation sowie Qualität und um die Pflege schweizerischer Unternehmer-Tradition. Entrepreneurship bedeutet für die Stiftung insbesondere die Ausrichtung auf technologische Innovationskraft, eine nachhaltige Entwicklung, Respekt gegenüber der Umwelt und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Im Verlauf der letzten Jahre hat die Familienstiftung ihr Engagement hinsichtlich den Zielsetzungen noch verstärkt und ihre Strategie mit viel Entschlusskraft umgesetzt.
  3. Wer profitiert von der Sandoz - Familienstiftung?


    Die Familienmitglieder können unter Einhaltung genauer Vorschriften auf das Stiftungsvermögen zurückgreifen, wenn sie sich selbständig machen wollen und entsprechendes Startkapital benötigen. Die Familienstiftung kommt nicht für Renten oder Pensionen der Destinatäre auf.
  1. Was ist eine Familienstiftung?


    Zur Errichtung einer Stiftung bedarf es der Widmung des Vermögens für einen besonderen Zweck (Art. 80 ZGB). Gemäss Art. 335 ZGB kann ein Vermögen mit einer Familie dadurch verbunden werden, dass zur Bestreitung der Kosten der Erziehung, Ausstattung oder Unterstützung von Familienangehörigen oder ähnlichen Zwecken, eine Familienstiftung nach den Regeln des Personenrechts oder Erbrechts errichtet wird. Im Rahmen dieses Artikels bezweckt die Stiftung die Unterstützung der Nachkommen von Edouard Constant Sandoz (1853-1928) als Destinatäre in besonderen Lebenslagen, konkret beim Aufbau einer eigenen beruflichen Existenz.
  2. Welches ist die Investitionsstrategie der Sandoz - Familienstiftung?


    Die Investitionsstrategie der Fondation stützt sich auf mehrere Pfeiler: die Pharma- und Agroindustrie, die Uhrmacherei, die Hotellerie und die Neuen Technologien. Die allen Investitionen zugrundeliegende Philosophie ist ausgerichtet auf technologische Innovation, nachhaltige Entwicklung und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Die Sandoz - Familienstiftung hat in den vergangenen Jahren ihr Engagement zielgerichtet ausgebaut und ihre Investitionsstrategie konsequent und bewusst umgesetzt. Die Unterstützung und Förderung der Künste, der Kultur und der Wissenschaften, stellen einen ausgleichenden Gegenpol zu den wirtschaftlichen Aktivitäten der Stiftung dar.
  1. Was macht die Sandoz - Familienstiftung mit ihren Erträgen?


    Die Erträge aus den verschiedenen Investitionen werden von der Stiftung gemäss Strategie unternehmerisch und arbeitsplatzfördernd reinvestiert.
  2. Auf wen geht die Sandoz - Familienstiftung zurück?


    Die Stiftung wurde 1964 vom Maler und Bildhauer Edouard-Marcel Sandoz, Sohn des Gründers der Sandoz AG in Basel, Edouard Constant Sandoz, gegründet.