Votre navigateur est dépassé!

Veuillez mettre à jour votre navigateur. mettre à jour

×

Der Uhrenkomplex

Kompetenzzentrum für Uhrmacherei der Sandoz-Familienstiftung

Zeit herzustellen hat etwas Magisches an sich. Leblose Einzelteile werden angefertigt, zu einem harmonischen Ganzen zusammengebaut und in permanente Bewegung gesetzt – so wird eine tote Materie plötzlich von pulsierendem Leben erfüllt.

Seit 1996 entwickelt die Sandoz-Familienstiftung rund um die Marke Parmigiani Fleurier einen «Pôle Horloger». Dieses Kompetenzzentrum für Handwerk und Industrie vereint alle Fertigkeiten, die für die Uhrenherstellung benötigt werden: Von der Spiralfeder über das Werk bis hin zu Gehäuse und Zifferblatt fügen sich alle Glieder zusammen, um eine vertikalisierte, unabhängige Manufaktur zu bilden, bei der uneingeschränkte Kreativität und einwandfreie Qualität Hand in Hand gehen.

Die fünf Einheiten des «Pôle Horloger» konzentrieren sich in erster Linie auf ihre Schwestermarke Parmigiani Fleurier, bieten ihre Kompetenzen und Produkte aber auch anderen namhaften Uhrenherstellern an. Jedes dieser fünf Unternehmen stellt sein Innovationstalent und seine qualitativ hochwertige Fertigungskompetenz, unter Wahrung der industriellen Tradition der Schweiz, jeden Tag erneut unter Beweis, um so das uhrmacherische Erbe neu zu beleben.

 

atokalpa – Alle, Dezember 2000
Les Artisan Boîtiers – La Chaux-de-Fonds, Mai 2000
Elwin – Moutier, Januar 2001
Vaucher Manufacture – Fleurier, 2003
Quadrance et Habillage – La Chaux-de-Fonds, Dezember 2005

Parmigiani Fleurier

Parmigiani Fleurier

Die Marke Parmigiani Fleurier, deren Name auf ihren Gründer Michel Parmigiani zurückzuführen ist, wurde 1996 im Val de Travers gegründet. Seither hat sie sich den Werten der authentischen «Haute Horlogerie» verschrieben. Dank des «Pôle Horloger» der Sandoz-Familienstiftung, der in erster Linie im Dienst von Parmigiani Fleurier steht, verschaffte sich die Marke in wenigen Jahren höchstes Ansehen in der modernen Uhrengeschichte. Parmigiani Fleuerier basiert auf einem uneingeschränkten Streben nach ästhetischer und mechanischer Perfektion – so sind die meisterliche Beherrschung uhrmacherischen Know-hows und die Bewältigung grosser Komplexitäten der Grundbaustein der Marke. Die in den Augen der Öffentlichkeit in der Uhrmacherei vermisste Authentizität nimmt bei Parmigiani Fleurier einen hohen Stellenwert ein. Dies ist vor allem dem Streben nach der Bewahrung der Werte aus der Gründerzeit zuzuschreiben. Aus diesem Grund ist bei Parmigiani Fleurier noch heute eine Werkstatt für die Restaurierung von Meisterwerken der Urmacherkunst der letzten Jahrhunderte zuständig. Sie ist eine Inspirations- und Wissensquelle für die benachbarte Werkstatt, in der Meisteruhrmacher oft während mehrerer Monate an herausragenden mechanischen Kompositionen für die Kollektionen von Parmigiani Fleurier arbeiten.

Über die heute unbestritten hohe Kunst der Uhrmacherei hinaus zeichnet sich Parmigiani Fleurier insbesondere durch das Talent aus, sie in modernen Interpretationen zur Geltung zu bringen. Durch ihre Autonomie gestärkt, hat die Marke ihren eigenen Stil entwickelt. Dank unverwechselbarer Merkmale sind ihre Kollektionen, ob einfach oder komplex, unter allen anderen sofort erkennbar. Der Erfolg von Parmigiani Fleurier beruht heute auf einer breiten Auswahl an Damen- und Herrenkollektionen, die alle mit einem der 21 hauseigenen Manufakturkaliber ausgestattet sind. Die schwierige Herausforderung, ambitionierte Uhrenträume zu verwirklichen, meistert Parmigiani Fleurier immer wieder von neuem.

Parmigiani Fleurier | Rue du Temple 11
CH-2114 Fleurier | +41 32 862 66 30
www.parmigiani.ch | info(at)parmigiani.ch
150 Mitarbeitende

Quadrance & Habillage

Quadrance & Habillage

Quadrance et Habillage wurde im Dezember 2005 gegründet und in den «Pôle Horloger» integriert, um dessen Produktionsunabhängigkeit zu gewährleisten und dessen kreative Kraft zu stärken. Die Zifferblätter sind das Gesicht der Uhren und dadurch Ausdruck der Marke. Ob neutral oder strahlend, römisch oder arabisch beziffert, glänzend oder schlicht – die Ausführungen sind sehr vielseitig, zeugen aber stets von höchster Perfektion. Jedes Zifferblatt ist in seiner Art einzigartig und steht im Einklang mit den unverwechselbaren Merkmalen der Marke Parmigiani Fleurier.

Ein erstklassiges Zifferblatt wird handwerklich hergestellt – so auch bei Quadrance. Die mit numerisch gesteuerten Maschinen angefertigten Zifferblattplättchen werden in einem ersten Schritt guillochiert. Nach den Oberflächenbehandlungen und der Farbgebung wird das Zifferblatt mit einem getönten oder transparenten Lack versiegelt. Zum Abschluss druckt der Zifferblatthersteller die Anzeigen auf und setzt die Appliken auf. Schritt für Schritt entsteht so ein massgeschneidertes Zifferblatt von herausragender Veredelungsqualität.

Quadrance & Habillage | Rue A.-M. Piaget 26
CH-2300 La Chaux-de-Fonds | +41 32 862 05 00
www.quadrance.ch | stephane.hauff(at)quadrance.ch
Direktor, Stéphane Hauff & 20 Mitarbeitende

Les Artisans Boîtiers

Les Artisans Boîtiers

Das in La-Chaux-de-Fonds ansässige Unternehmen war bei dessen Übernahme durch die Sandoz- Familienstiftung im Mai 2000 bereits als einer der namhaftesten Hersteller hochwertiger Uhrengehäuse bekannt. Seit ihrer Einbindung in den «Pôle Horloger» setzt die Firma Les Artisans Boîtiers SA ihr langjähriges handwerkliches Know-how in avantgardistischer Produktionstechnologie für die Marke Parmigiani Fleurier und weitere ausgesuchte Kunden ein.

Dank dieser Verbindung ist das Unternehmen in der Lage, exzellente Uhrengehäuse herzustellen – ganz ungeachtet von deren Komplexität, verwendeten Materialien und der Originalität der Formen. Somit ist die Realisierung fantasievoller Kreationen von A bis Z unter einem Dach möglich.

Die Geschichte jeden Uhrengehäuses beginnt im Konstruktionsbüro, wo es mithilfe einer 3D-Software (CAD) entworfen wird. Danach erfolgt die Fertigung mit Maschinen der neusten Generation mit numerischer Steuerung (CNC), die vielseitige Bearbeitungsmöglichkeiten bietet. Auf die Hightech- Maschinen folgt der Kunsthandwerker: Er schweisst, feilt und vervollständigt jedes Gehäuse im Einklang mit dessen technischer Komplexität, um eine harmonische Ästhetik zu erzielen. Durch seine Handarbeit verleiht er jedem Gehäuse eine Einzigartigkeit, welche auf industriellem Weg niemals erreicht würde.

Les Artisans Boîtiers | Rue A.-M. Piaget 26
CH-2300 La Chaux-de-Fonds | +41 32 911 50 00
www.labsa.ch | info(at)labsa.ch
Direktor, Fabien Chapatte & 40 Mitarbeitende

Vaucher Manufacture Fleurier

Vaucher Manufacture Fleurier

Die im Jahr 2003 gegründete Vaucher Manufacture Fleurier ist das Zugpferd des «Pôle Horloger». Die Manufaktur entwickelt ausserordentliche mechanische Uhrwerke mit Hand- und Automatikaufzug sowie zusätzliche Module der Uhrmacherei. Zudem verfügt sie über eine sehr umfassende Palette an Produkten, die sie an verschiedene Marken in der Uhrenbranche liefert. Die Manufaktur schöpft ihr Know-how aus der Uhrmachertradition und zeichnet sich durch professionelle Fähigkeiten aus – so beispielsweise durch die Fertigung mit CNC-Bearbeitungsmaschinen, Schneid- und Stanzmaschinen und durch Anfertigungen für die Vormontage. Die handwerkliche Arbeit ist bei Vaucher Manufacture Fleurier allgegenwärtig und steht über dem industriellen Prozess.

Vaucher Manufacture Fleurier verleiht jedem Kaliber eine hervorragende Veredelungsqualität. Die Verzierung und Anglierung sämtlicher Einzelteile von Hand zeugt von einer Unternehmenskultur, die sich auf authentische «Haute Horlogerie» beruft. In ihrem stetigen Streben nach Innovation bringt die Abteilung für Forschung und Entwicklung von Vaucher Manufacture Fleurier regelmässig neue Modelle hervor, um die aussergewöhnliche Produktereihe laufend zu ergänzen.

Seit 2013 existiert bei Vaucher Manufacture Fleurier zudem eine neue Einheit: das Vaucher Private Label. Diese stellt ihr Know-how talentierten Uhrmachern und Marken mit kleinen Produktionsvolumen zur Verfügung, indem sie ihnen Uhrwerke, Zifferblätter, Gehäuse und fertige Produkte ab einer Mindestmenge von 25 Uhrwerken liefert. Die Uhrenhersteller profitieren dadurch von der Erfahrung und Bekanntheit der Vaucher Manufacture Fleurier sowie von deren unabhängigen Kompetenzen – eine bedeutende Chance, um ihre eigenen Kreationen zu inszenieren. Vaucher Manufacture Fleurier legt ganz besonderen Wert darauf, dass authentische Uhrmacherkunst immer im Vordergrund steht; in seinen eigenen vier Wänden, aber auch darüber hinaus.

Vaucher Manufacture Fleurier | Ch. Du Righi 2
CH-2114 Fleurier | +41 32 862 00 00
www.vauchermanufacture.ch
info(at)vauchermanufacture.ch
www.vaucherprivatelabel.ch
Direktor, Jean-Daniel Dubois & 180 Mitarbeitende

atokalpa

atokalpa

Die Firma atokalpa in Alle im Jura war bereits in der Fertigung herkömmlicher Räderwerke für Uhrwerke spezialisiert, als sie im Dezember 2000 von der Sandoz-Familienstiftung als MBBS erworben und in atokalpa umbenannt wurde. Die Mitarbeitenden, welche rund zwanzig verschiedene Berufe ausüben, ermöglichen die Herstellung sämtlicher Räderwerk-Bestandteile mit Hilfe von unterschiedlichen Maschinen – von Drehautomaten bis hin zu Lasermaschinen – unter einem Dach. Bei der Übernahme durch die Sandoz- Familienstiftung richtete das Unternehmen seine Strategie neu aus, um sein Angebot an hochwertigen Komponenten noch weiter auszubauen.

Seit 2006 ist atokalpa in der Lage, sämtliche Bestandteile des Oszillators herzustellen. Dies schliesst rund 20 zusätzliche Komponenten, wie die Unruh-Spiralfeder, Anker und Hemmungsgrad ein. Damit gehört das Unternehmen dem engen Kreis der Hersteller an, welche die vollständige, ausserordentlich komplexe Fertigung des Regulierorgans beherrschen.

atokalpa verfügt zudem über eine interne Maschinenbauabteilung, um Maschinen für den Eigengebrauch herzustellen – diese bieten innovative Fertigungsverfahren und erweitern das Know- how des Unternehmens laufend.

akribische Sorgfalt und extreme Genauigkeit sind bei allen Arbeitsabläufen unabdingbar. So werden die hohen Anforderungen des berühmten Genfer Siegels erfüllt, welche die namhaften Kunden von Atokalpa erwarten. Genau diese Sorgfalt geniesst bei atokalpa oberste Priorität.

atokalpa | Route de Miécourt 2
CH-2942 Alle | +41 32 471 01 40
www.atokalpa.ch | info(at)atokalpa.ch
Direktor, Sébastien Jeanneret & 150 Mitarbeitende

Elwin

Elwin

Als Elwin im Januar 2001 in den «Pôle Horologer» der Sandoz-Familienstiftung integriert wurde, war das Unternehmen in Moutier im Kanton Bern bereits führend in der Uhrenbranche. Die Kernkompetenz von Elwin liegt in der Fertigung von Drehteilen und spezifischen, komplexen Komponenten, die höchste Präzision voraussetzen.

Das Unternehmen ist für sein Know-how in der Konstruktion von Drehautomaten mit numerischer Steuerung und in der Entwicklung der entsprechenden Software bekannt. Diese beiden Hauptpfeiler verleihen Elwin ein unvergleichbares Innovationspotenzial im Bereich der Produktionsmethoden sowie ein herausragendes Kompetenzniveau. So hat Elvin einen revolutionären neuen Drehautomaten entwickelt, der speziell auf die Uhrmacherei und deren hohe Präzisionsanforderungen für Mikroteile ausgelegt ist. Mit der Herstellung und dem Vertrieb dieses neuen Produkts mit dem Namen DH7 wurde die Firma Humard Automation AG in Delémont beauftragt.